Beiträge von -Leper

    Das "Neue" ist die Forderung danach die Gruppeninhalte auf Solospieler umzubauen, und genau das ist es was die Gemüter erhitzt.


    Wenn jemand einer Story nicht folgen kann die in einem Gruppeninhalt stattfindet, aus welchen Gründen auch immer, der kann sich doch bei ZoS dafür stark machen das seine Geschichtchen aus dem Gruppeninhalt genommen werden und nicht der Gruppeninhalt zu Soloinhalt wird.

    Am Ende läuft der Solospieler einmal durch den Dungeon um seine Story erlebt zu haben und dafür verlieren die MMOler 50% ihres Contents.


    Ich finde das nicht in Ordnung.


    @Jenny

    Nicht alles durcheinander werfen, niemand hat Dungeon- und Raidloot miteinander verglichen.

    Es gibt in den Dungeons jeweils 2 Sets, in allen Modi, egal ob Version 1 oder 2, jeweils auf Normal und auf Vet.

    Gibt es jetzt eine 5. Variante muss dort auch irgendwas droppen, und erfahrungsgemäß (mit ZoS) werden das die entsprechend gleichen Setteile sein.

    Das wäre kein Weltuntergang, weil Version 1 auf Normal auch jetzt schon jeder alleine farmen kann, aber Sinn macht sowas halt auch keinen.

    Bzw. ein riesen Aufwand, mit sehr überschaubarem Nutzen.


    Natürlich könnte man solange alle Sets neu Balancen, bis es unterm Strich wieder passt.

    Dafür braucht man nicht die richtigen Köpfe und Kompromisse, sondern einen Grund sich den Aufwand anzutun.

    Es ist doch nicht einfacher, einen 5. Modus einzubauen und alle Sets neu zu Balancen, damit kein Storyspieler sich für 30 min. mit 3 anderen Storyspielern zusammen tun muss um gechillt einen Dungeon zu laufen.


    Mir ist bewusst, das Solo-/Storyspieler das nicht gerne hören, aber noch spielen wir hier ein MMO, es bekommt keiner Ausschlag davon sich mal eben 3 ähnlich tickende Gildenmember zu suchen.

    Hier im Thread bekommt ihr schon eine Gruppe voll um die Dungeons langsam auf Normal zu genießen.

    In SwTor funktioniert das auch, was aber daran liegt das der Betreiber im Gegensatz zu Teso nicht vollkommen bescheuert ist.


    Die Solo-Dungeons hält SwTor für Gruppenspieler durch den Loot uninteressant, in Eso gibt es in allen Schwierigkeitsstufen den gleichen (Set)Loot, dadurch kann ZoS nirgends etwas regulierend eingreifen, das ist mit "bescheuert" gemeint.

    Würde es bei diesem Lootsystem eine Solo Version der Dungeons geben, würde jeder dort seinen Kram sammeln und Leute die gerne in Gruppen spielen, würden nie mehr eine dafür finden.

    Verständlich, die wenigsten machen es sich selbst schwerer als unbedingt nötig.

    Wenn Soloinstanzen, dann darf es dort nicht den gleichen Loot geben, wie in den Gruppenversionen, und das bekommt ZoS nicht hin.


    An Gruppeninhalten (PvE) gibt es noch die 4er Dungeons und die Raids, das ist alles, kein Gebiet mit Gruppenanforderung, keine Weltbosse die eine Gruppe benötigen, keine Spawn-Events für Gruppen, gar nichts, die komplette Spielwelt ist für Solospieler.


    Ich meine, diese 2 Spielinhalte muss man den MMOlern nicht auch noch wegnehmen.

    Richtig so, ich bin auch der Meinung man sollte die Gruppeninhalte alle als Solocontent freigeben, dann könnte man "The Elders Scrolls Online" auch offline spielen und hätte so auch gleich die langen Ladebildschirme umgangen.

    hurray


    Klar, ist vielleicht bisschen blöd für Leute die dieses MMO spielen, weil sie ein MMO spielen wollen, aber egal, Hauptsache ich.

    Also ich kann den Unmut auch verstehen.

    Ich würde es begrüßen, wenn sie die Storyteile aus dem Gruppencontent heraus halten.

    Diese reinen Storyspieler, die alle paar Tage mal einloggen, haben keinen Bock auf Gruppencontent und umgekehrt genauso.